Veranstaltungen in 2018

Inhouse: Train-the-Trainer - ANT - Zeulenroda-Triebes - 28./29. September 2018

(bl) Zeulenroda–Triebes (Thüringen). Im vertrauensvollen vierten Jahr reiste unser Trainer Lars Seeger erneut nach Zeulenroda–Triebes. Mit einem Fachvortrag am Freitagabend wurden die Wehrführer für das Thema Sicherheit im Atemschutzeinsatz sensibilisiert. Am Samstag folgte ein intensives Training für die Atemschutzausbilder die als Multiplikatoren dienen. Hierzu wurden die Möglichkeiten der Thüringer Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule in Bad Köstritz genutzt. Im Trockenübungshaus wurde beispielsweise die Ausrüstung des Sicherheitstrupps und das Arbeitsplatzmanagement thematisiert. Im Rahmen einzelner Workshops wurde der Umgang mit der Sicherheitstrupp-Tasche, Schleifkorbtrage etc. trainiert und diskutiert. Anschließend wurden zwei Szenarien beübt, die an den tödlichen Unfall von Brandmeister Stampe in Köln (1996) angelehnt wurden. Nach der Mittagspause wurden Tipps und Tricks eines effektiven Schlauchmanagements in einem Feststoffbrandcontainer erläutert, bevor ein für alle Beteiligten abwechslungsreiches Wochenende zu Ende ging.

Nachbetrachtung von Carsten Fröb, Leiter Atemschutz

Das Team Atemschutzunfaelle.eu bedankte sich mit Freikarten für den Kongress LIVE 2019 in Coburg und freut sich auf das vereinbarte fünfte Inhouse-Seminar im Herst 2019.

Bildergalerie, Fotos: Feuerwehr Zeulenroda-Triebes:

Inhouse: Train-the-Trainer - ANT - Zeulenroda-Triebes - 28./29. September 2018 Inhouse: Train-the-Trainer - ANT - Zeulenroda-Triebes - 28./29. September 2018 Inhouse: Train-the-Trainer - ANT - Zeulenroda-Triebes - 28./29. September 2018

Inhouse: Atemschutz-Notfalltraining - Wagrowiec (PL) - 22. September 2018

Inhouse: Atemschutz-Notfalltraining - Wagrowiec (PL) - 22. September 2018(bl) Wagrowiec (Polen). Eine Gruppe von 21 Feuerwehrfrauen organisierte ein Tagesseminar mit unterschiedlichen Workshops. Zur Gestaltung des Tages wurden mehrere Kooperationspartner eingeladen. Unser Trainer Waldemar Pruss moderierte praktische Themen zum sicheren Vorgehen, Selbsthilfe bei Notfällen und Ideen zur Kollegenrettung. Wir bedanken uns für die äußerst motivierten Teilnehmerinnen.

Einen weiteren Bericht finden Sie hier.

Inhouse: Train-the-Trainer - ANT - Landkreis Ravensburg - 22./23. Juni 2018

Weingarten (Baden-Württemberg). Am 22. und 23. Juni haben unsere beiden Trainer Severin Frank und Christian Schorer eine Fortbildung für die Atemschutzausbilder des Landkreis Ravensburg durchgeführt. Am Freitagabend wurden nach einer kurzen Vorstellungsrunde zwei Gruppen gebildet und jeweils im Wechsel ein Workshop zu den Themen Atemschutzunfall "Handwerk" und "Führung" durchgeführt. Hierbei wurden auch die Ziele für den Samstag definiert und Anregungen eingebracht. Der Samstag startete mit einem kleinen Teamspiel, gefolgt von praktischen Themen, die im Landkreis Ravensburg in einem Aufbaulehrgang für Atemschutzgeräteträger gelehrt werden. Diese Themen wurden intern beübt, diskutiert und Verbesserungsmöglichkeiten im Diskurs der Ausbilder untereinander und mit unseren beiden Teammitgliedern erarbeitet. Hier wurde besonders Wert auf einfache und effektive Methoden der Notfallrettung gelegt, es wurden aber auch die Themen Brandlehre und Handhabung von Hohlstrahlrohren gestreift. Insgesamt wurde von allen Seiten ein sehr positives Fazit gezogen. Man darf gespannt sein wie sich die Atemschutzausbildung im Landkreis Ravensburg weiter entwickeln wird. Atemschutzunfaelle.eu bedankt sich für das Vertrauen und freut sich die Ausbilder bei Ihrer wichtigen Tätigkeit unterstützen zu dürfen.

Bildergalerie:

Inhouse: Train-the-Trainer-Seminar - Landkreis Ravensburg - 22./23. Juni 2018 Inhouse: Train-the-Trainer-Seminar - Landkreis Ravensburg - 22./23. Juni 2018 Inhouse: Train-the-Trainer-Seminar - Landkreis Ravensburg - 22./23. Juni 2018 Inhouse: Train-the-Trainer-Seminar - Landkreis Ravensburg - 22./23. Juni 2018 Inhouse: Train-the-Trainer-Seminar - Landkreis Ravensburg - 22./23. Juni 2018 Inhouse: Train-the-Trainer-Seminar - Landkreis Ravensburg - 22./23. Juni 2018 Inhouse: Train-the-Trainer-Seminar - Landkreis Ravensburg - 22./23. Juni 2018 Inhouse: Train-the-Trainer-Seminar - Landkreis Ravensburg - 22./23. Juni 2018

Vortrag: Symposium - Posen (PL) - 11. Juni 2018

Posen (Polen). Am 11. Juni 2018 fand ein Symposium zur Rettung von verletzten Feuerwehrangehörigen in Posen statt. Das Team Atemschutzunfaelle.eu wurde von Waldemar Pruss vertreten. Neben taktischen Lösungsvorschlägen wurden auch technische Lösungen vorgestellt.

Training: Atemschutznotfälle - Aichtal - 5. Mai 2018

Aichtal (Baden-Württemberg). "Sicherheit im Atemschutzeinsatz" stand am Samstag, den 5. Mai auf dem Dienstplan der Aichtaler Feuerwehren. Die Firma FBI (Fortbildung, Beratung, Industriedienstleistungen) aus Geislingen/Steige veranstaltete einen gemeinsamen Workshop mit Atemschutzunfaelle.eu, um das bei der Feuerwehr Aichtal erstellte Atemschutznotfallkonzept in der Praxis zu beüben und zu testen. In verschiedensten Situationen galt es Überblick und Ruhe zu bewahren. Nach entsprechenden Vorgaben mussten die Lagen abgearbeitet werden. Dabei wurde sowohl die Eigenhilfe im Trupp, wie auch die Rettung von Kameraden mit und ohne Hilfsmittel trainiert und besprochen. Bei bestem Wetter erfuhren die Teilnehmer ihre persönlichen, physischen und psychischen Grenzen. Vom Team Atemschutzunfaelle.eu unterstützte unser Trainer Hansi Stellmacher diesen Praxistag. Vielen Dank an die Feuerwehr Aichtal sowie an Mark Semmler und Fabian Funk von der Firma FBI GmbH.

Vortrag: Atemschutzunfälle - Feuerwehr-Symposium in Forchheim - 14. April 2018

Forchheim (Bayern). Lars Seeger referierte über Ursachen aktueller Atemschutzunfälle sowie den daraus zu ziehenden Konsequenzen für die Ausbildung und das Einsatzgeschehen. Anhand mehrerer konkreter Beispiele aus der jüngeren Vergangenheit wurden gängige Fehler aufgezeigt, die teilweise zunächst lapidar erscheinen, aber bei einer Veränderung der Lage schnell zu ernsthaften Verletzungen oder gar Todesfällen führen können. Auch vor dem Unterschätzen zunächst harmlos erscheinender Standard-Lagen wurde mit anschaulichem Bildmaterial gewarnt. Weiterhin wurden sehr hilfreiche Ansätze zur Weiterbildung der Feuerwehrdienstleistenden und insbesondere auch der Atemschutzgeräteträger vorgestellt.

Quelle: Freiwillige Feuerwehr Forchheim

Vortrag: Atemschutzunfälle - FeuerwehrObjektiv-Fachtagung - Klosterneuburg/Wien (A) - 14. April 2018

Klosterneuburg (Österreich). Die österreichische Fachzeitschrift FEUERwehrOBJEKTIV veranstaltete erneut eine großartige Fachtagung inkl. umfangreicher Produktpräsentationen. Vom Team Atemschutzunfaelle.eu referierten Ing. Gernot Zierler und Dr. Hannes Kern.

Aus dem Pressebericht der FO 3/2018: Rettung unter Atemschutz Weiter beim Thema Brandeinsätze blieb das Team von atemschutzunfaelle.eu, Dr. Hannes Kern und Ing. Gernot Zierler. Sie erzählten über verschiedene Rettungstruppkonzepte sowie Möglichkeiten der Rettung eines verunfallten Atemschutzgeräteträgers. Interessant war die Erklärung des zweistufigen Konzeptes. Dabei geht ein "leichter" Rettungstrupp zur Luftversorgung und Stabilisierung vor, dahinter gibt es noch den "schweren" Rettungstrupp, der für Rettung (auch mit schwerem Gerät) zuständig ist. "Wir können von anderen lernen," appeliert Zierler bei der abschließenden Vorstellung von RIT (Rapid Intervention Team) und A.N.T.S der Berliner Feuerwehr.

Inhouse: Atemschutz-Notfalltraining - Wasserburg - 23./24. März 2018

Wasserburg (Bayern). Am 23. und 24. März 2018 fand bei der Feuerwehr Wasserburg wieder das traditionelle Frühjahrs-Übungswochenende statt. Am Freitagabend bildeten sich die Gruppenführer der Feuerwehren Hege und Wasserburg zum Thema Tiefgaragen fort, Marc Maier stellte das Thema lüften in Tiefgaragen und die dazu passende Einsatztaktik vor, danach wurden zwei Objekte begangen und anschließend im Schulungsraum einige Feuerwehrpläne unter taktischen Gesichtspunkten besprochen. Gleichzeitig fand in der Fahrzeughalle eine Fortbildung zum Thema Ausrüstung für den Sicherheitstrupp für 6 Atemschutzgeräteträger statt, als Ausbilder fungierte hier Volker Schmidt.

Am Samstag wurden unsere Nachwuchskräfte wiederum von Marc Maier zum Thema Lüftereinsatz geschult, als Übungsobjekt diente hierzu das Gerätehaus der Feuerwehr Hege. Gleichzeitig wurde am Gerätehaus Wasserburg ein Atemschutzworkshop mit 22 Atemschutzgeräteträgern der Feuerwehren Hege und Wasserburg durchgeführt. An drei Stationen wurden der Umgang mit unserer Rettungstrupptasche "Scott Elsa" geübt, die Handhabung der Schleifkorbtrage geschult und vor dem Gerätehaus die Kenntnisse im Schlauchmanagement vertieft. Diese Stationen wurden durch Volker Schmidt, Ingo Horn und Hansi Stellmacher vom Team atemschutzunfaelle.eu durchgeführt.

Nachmittags fanden noch eine Grundschulung an der Schaumbox für unseren Nachwuchs statt und die Atemschutzgeräteträger absolvierten eine anspruchsvolle Einsatzübung bei der das gelernte vom Vormittag unter Beweis gestellt wurde. Zum Tagesabschluss wurde auf dem Lindenplatz ein sogenanntes Dollhouse abgebrannt und die Rauch- und Strömungsverhältnisse anhand des Modells erklärt.

Bilder und Quelle: Feuerwehr Wasserburg /B.

Inhouse: Führungskräfte- und Train-the-Trainer-Seminar - Niederösterreich - 16./17. März 2018

Tulln (Österreich). Auf der Kommandanten-Dienstbesprechung des Feuerwehrabschnitts Tulln, informierte unser Referent und Trainer Lars Seeger rund fünfzig Führungskräfte über „Aktuelle Atemschutzunfälle und ihre Ursachen“.

Am folgenden Samstag wurde ein Seminar für die Atemschutzausbilder der Abschnitte Klosterneuburg, Kirchberg und Tulln angeboten. Die 11 Teilnehmer beschäftigten sich intensiv mit dem Thema Atemschutznotfall. Gemeinsam mit unseren Trainern Hansjörg Stellmacher und Lars Seeger analysierten die Teilnehmer verschiedene Szenarien und erarbeiteten mögliche Notfallmaßnahmen und Überlebensstrategien. Verschiedene Rettungstechniken des Sicherheitstrupps wurden diskutiert und auf die Anforderungen der Feuerwehr vor Ort abgestimmt. Anschließend erprobten die Multiplikatoren diese Ideen in der Praxis und erlebten, wie die Übungsanforderungen variiert und damit an das Leistungsniveau der Übenden angepasst werden können. Auf diese Weise sollen die Atemschutzgeräteträger Sicherheit beim Umgang mit der Atemschutztechnik erlangen und kritischen Situationen begegnen können.

Unsere Trainer waren von dem unermüdlichen Einsatz aller Teilnehmer beeindruckt. Auch nach vielen kraftraubenden Atemschutzübungen war die Motivation und Konzentration bis zum Schluss auf einem hohen Niveau. Wir bedanken uns herzlich für die Gastfreundschaft, den Erfahrungsaustausch und die freundschaftlichen Gespräche.

Bildergalerie:

Inhouse: Führungskräfte- und Train-the-Trainer-Seminar - Niederösterreich - 17./18. März 2018 Inhouse: Führungskräfte- und Train-the-Trainer-Seminar - Niederösterreich - 17./18. März 2018 Inhouse: Führungskräfte- und Train-the-Trainer-Seminar - Niederösterreich - 17./18. März 2018 Inhouse: Führungskräfte- und Train-the-Trainer-Seminar - Niederösterreich - 17./18. März 2018 Inhouse: Führungskräfte- und Train-the-Trainer-Seminar - Niederösterreich - 17./18. März 2018

Inhouse: Atemschutz-Notfalltraining in Rotenburg – 10. März 2018

Rotenburg an der Fulda (Hessen). Zur Weiterbildung und auch um einen anderen Blickwinkel auf vorhandene Konzepte zu bekommen, beauftragte die Freiwillige Feuerwehr Rotenburg das Team Atemschutzunfaelle.eu mit der Durchführung eines Trainings.

Inhouse: Führungskräfte- und Train-the-Trainer-Seminar - Niederösterreich - 17./18. März 2018Inhouse: Führungskräfte- und Train-the-Trainer-Seminar - Niederösterreich - 17./18. März 2018Unser Trainer Volker Schmidt erstellte im Vorfeld, gemeinsam mit den Verantwortlichen, ein entsprechendes Tagesprogramm. Am Samstagvormittag startete die Veranstaltung mit einer gemeinsamen Analyse von Unfallursachen. Übungen zur Selbsthilfe, zum Auffinden eines verunfallten Atemschutzgeräteträgers und zum Herstellen einer Luftversorgung ergänzten den Vormittag. Nach einer Pause standen Möglichkeiten zur schnellen und zur schonenden Rettung eines verunfallten Geräteträgers auf dem Plan. Alle Übungen wurden ausschließlich mit den vorhandenen Gerätschaften der örtlichen Feuerwehr durchgeführt, so dass sich die Teilnehmer unmittelbar ein Bild von der Praxistauglichkeit des eigenen Materials machen konnten.

Die fünfzehn Teilnehmer waren sich nach dem interessanten und anstrengenden Tag einig, dass die Veranstaltung viele Anregungen für die anstehende Überprüfung des Einsatz- und Ausbildungskonzeptes Atemschutznotfall gebracht hat.

Pressemitteilung der Feuerwehr Rotenburg an der Fulda

Atemschutzunfaelle.eu bedankt sich für den Auftrag, für die freundliche Aufnahme und den konstruktiven und informativen Tag bei der Freiwilligen Feuerwehr Rotenburg an der Fulda.

Vorträge: Führungskräftefortbildung - FF Schömberg - 24. Februar 2018

Schömberg (Baden-Württemberg). Unsere Trainer Hansjörg Stellmacher und Volker Schmidt unterstützten eine Führungskräftefortbildung der FF Schömberg im Nordschwarzwald. In zwei Vorträgen wurden die Themen "Sicherheitstrupp - Basics, einfach und kompakt“ und „Grundlagen Brandverlauf - Was lernen wir daraus für den Einsatz?" angeboten.

Vor den knapp 40 Teilnehmern führte Hansjörg Stellmacher in die Grundlagen des Sicherheitstrupps und in sinnvolle Wege ein, die Sicherheit im Atemschutzeinsatz zu erhöhen. Er hob nicht nur organisatorische Maßnahmen hervor, sondern betonte dabei vor allem die Wichtigkeit einer standardisierten, regelmäßigen Fortbildung der Atemschutzgeräteträger.

Vorträge: Führungskräftefortbildung - FF Schömberg - 24. Februar 2018, Foto: Feuerwehr SchömbergDer zweite Vortrag begann bei eisiger Kälte im Freien, dort erwarteten unsere Trainer die Teilnehmer mit einem Holzmodell eines Wohnhauses (Dollhouse). Anhand des Modells konnte den Teilnehmern ein typischer Brandverlauf von der Entstehung bis zu diversen Phänomenen vor Augen geführt werden. Im Anschluss an den experimentellen Teil betrachtete Volker Schmidt, gemeinsam mit den Teilnehmern, die erkannten Brandverläufe sowie Erkennungszeichen und taktische Maßnahmen.

Das Team atemschutzunfaelle.eu bedankt sich für die Einladung, die freundliche Aufnahme und den Interessanten Tag in Schömberg

Foto: Feuerwehr Schömberg

Vortrag: Atemschutzunfälle - Kreisfeuerwehr Oldenburg - 15. Januar 2018

Ganderkesee (Niedersachsen). Im Landkreis Oldenburg treffen sich alle Atemschutzgerätewarte regelmäßig zu einem Erfahrungsaustausch. In der ersten Sitzung im Jahr 2018 wurde das Thema "Atemschutzunfälle - Ursachen und Lehren" zum Schwerpunkt. Hierzu versammelte Kreisatemschutzwart Andreas Rick 50 Teilnehmer, inkl. der drei Kreisbrandmeister. In den Räumlichkeiten der Feuerwehrtechnischen Zentrale des Landkreises Oldenburg in Ganderkesee referierte Björn Lüssenheide.